de en ru es

Rückblick auf die Tube 2016 in Düsseldorf: „Tubes and bars make the world go round“ – mit Anlagen und Maschinen der ASMAG GROUP

Viel Platz für eine Menge interessanter Gespräche und Anfragen bot der neue Messestand der ASMAG GROUP auf der Tube 2016 in Düsseldorf: Das war auch gut so, denn der Einladung der ASMAG GROUP auf dem Stand all die Ingenieure und Techniker zu treffen, die die überzeugenden technischen Highlights und die Anlagen der Unternehmensgruppe entwickeln, konstruieren und bauen, waren Messebesucher nur zu gerne gefolgt.

„Denn nichts kann das persönliche Gespräch ersetzen“, wie ASMAG-Juniorchefin Tina Ettinger in Ihrem Interview mit der Tube News-Redaktion völlig zu Recht betonte. Und – wenn es ums Business gehe - auf keinem Ort der Welt könne man das besser als auf einer Messe. „Die Tube ist unsere wichtigste Messe,“ so Tina Ettinger. Wer für sich eine innovative Ausrichtung, eine qualitätsbewusste Fertigung und optimale Kundenlösungen in Anspruch nähme, müsse auch auf einer solchen Messe adäquat Flagge zeigen.

Darum waren beide Unternehmen, ASMAG und SEUTHE, mit einem in jeder Hinsicht starken und motivierten Team angereist, um sich der Vielzahl der Kundenfragen kompetent zu stellen. „Denn unsere Kunden kennen den Markt sehr genau und kamen mit konkreten Fragen: Wie sieht man im Hause ASMAG das Thema Industrie 4.0 – also die Verzahnung der industriellen Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik - wie löst ASMAG die Ressourceneffizienz im Verhältnis zu Qualität, Kosten- und Zeiteffizienz, welche technischen Innovationen bringen rechenbare Wettbewerbsvorteile?“ resümiert Unternehmenschef Johann Vielhaber das rege Messegeschehen. „Aber es ging auch um konkrete Lösungsanfragen zu aktuellen Projekten – von der Neuanlage bis zur Modernisierung.“

Das rege Interesse an Produkten der ASMAG GROUP kommt nicht von ungefähr. Auch auf der Tube haben Kunden und Messebesucher in Gesprächen wieder einmal mehr bestätigt, dass die ASMAG Group zweifelsohne mit ihren innovativen und durchdacht konstruierten Anlagen und Maschinen zu den Weltmarktführern gehört. Denn dafür steht das inhabergeführte mittelständische Unternehmen seit mehr als drei Jahrzehnten: In einer Partnerschaft mit der ASMAG GROUP erhält man mehr als eine robuste, langlebige, solide und hochwertige Anlage, die die Produktivität erheblich zu steigern vermag: Hersteller verlassen sich auf einen Teamplayer, der auf das Ganze schaut und Verantwortung auch weit über den Verkauf hinaus übernimmt.

Die Botschaft der Unternehmensgruppe „Tubes and bars make the world go round – mit Maschinen und Anlagen der ASMAG GROUP“ spiegelte sich nicht nur im lebendigen und kommunikativen Austausch während der Messe auf dem Stand wider, sondern wird auch von den Messezahlen belegt. So waren so viele Aussteller wie noch nie auf der Tube und Wire in Düsseldorf, was ein Beleg dafür ist, dass die Branche auch in wirtschaftlich angespannteren Zeiten das Messegeschäft pflegt: Mehr als 2.600 Unternehmen informierten über neueste Maschinen, Anlagen und Produkte aus den draht-, kabel- und rohrverarbeitenden Industrien. Insgesamt kamen fast 70.000 Fachbesucher aus über 130 Ländern.

Das Interview der Tube-Redaktion mit Tina Ettinger unter „mehr erfahren“.



» mehr erfahren